VCS Verkehrs-Club der Schweiz

Sektion St. Gallen / Appenzell
VCS / ATE / ATA

Bushof Meilen

Vor der Realisierung des Bushofes standen die einzelnen Busse verteilt auf dem Bahnhofplatz. Mit dem Abbruch des Güterbahnhofes wurde Platz geschaffen für die Realisation eines zentralen Bushofes mit sechs Stellplätzen. Die nun realisierte Lösung ging aus einem zweistufigen Projektwettbewerb hervor. Die sechs Busse stehen an einem Mittelperron. Dieses führt in form eines breiten mit Granit ausgelegten Bandes die Passagiere von der Bahnhofsuntersführung zu den Bussen.

Der gesamte Bushof ist überdacht. Während das Mittelperron in einer massiven Betondecke überspannt ist, sind die Busplätze mit einer Flügelkonstruktion gedeckt.

Gestaltungskonzept

Der Zugang für die Fahrgäste vom Bahnhof zum Bushof erfolgt auf einem breiten Granitband, welches sich zwischen dem Bahnhof und einer zweiten Unterführung aufspannt.

Dachkonstruktion

Da die Busse auch während der Nacht hier abgestellt beiben, wurde auch die Überdeckung der einzelnen Haltestellen notwendig. Eine elegante Dachkonstruktion überspannt das Mittelperron und die Haltestellen der Busse. Das Dach ist an zwei diagonal versetzten Ecken ohne Stütze ausgeführt, was zu einem Gefühl eines labilen Gleichgewichtes führt.

Bahnhofstrasse

Zwei Granitbänder trennen Fahrbahn mit Bushof respektive Trottoir. Die Parkierung ist auf Niveau Trottoir zwischen den Bäumen platziert.

Die Bahnhofstrasse führt am Bushof vorbei und wurde in die Gestaltung einbezogen.

Busvorfahrt

Die einzelnen Busse können unabhängig voneinander zu- und wegfahren. Dies erhöht die Flexibilität im Betrieb des Bushofes.

Daten

Konzept / Realisation M. Blumer, O. Schwarz, Architekten Zürich
  Strittmatter Partner AG, St.Gallen Verkehrskonzept
Realisation 2006
Verkehrsregime Tempo 50
Impressum Text / Fotos / Illustration
  Andreas Bernhardsgrütter
  Dezember 2006