VCS Verkehrs-Club der Schweiz

Sektion St. Gallen / Appenzell
VCS / ATE / ATA

Amtshausplatz Solothurn

Projektbeschrieb

Wer sich durch das Bieltor aus der Altstadt in Richtung Westbahnhof und Weststadt bewegt, betritt den Amtshausplatz. Hier liegt ein wichtiger Knotenpunkt für den Busverkehr. Dies wird u. A. mit den konfortablen Wartebereichen unterstrichen.

Die Gestaltung des Platzes war bis vor Kurzem auf den Autoverkehr ausgerichtet. Den Fussgängerinnen und Fussgängern blieben Restflächen. Heute ist der Amtshausplatz als Mischverkehrsfläche gestaltet. Es wurde konsequent darauf verzichtet, das Überfahren des Platzes mit baulichen Massnahmen zu verhindern, um eine maximale Flexibilität zu erreichen. So ist die Fahrbahn lediglich durch eine Sicherheitslinie abgegrenzt und selbst das Wasserbecken kann dank dem Gitterrost notfalls jederzeit befahren werden.

etwas abseits des eigentlichen Platzes, vor dem Gebäude der Solothurner Bank, liegt eine Freifläche, die ebenfalls neu gestaltet wurde. Dabei wurde mit subtilen Niveauunterschieden und differenzierten Aufenthaltsbereichen gespielt. Die Gestaltung dieses Bereiches trägt ebenfalls zu einer Aufwertung des Gesamtensembles bei.

Die Neugestaltung des Platzes soll auch die rechtliche Verankerung als Begegnungszone ermöglichen.

Daten

Einwohnerzahl 15'000
Verkehrsmenge (DTV) 4'700 (innere Bielstrasse)
Realisierung 1999 -2000
Bauherrschaft Stadt Solothurn mit Beteiligung von Dritten
Gestaltungskonzept Weber und Saurer, Solothurn
Ausführung ing. Büro WAM Partner, Solothurn
Buswartehalle Stadtbauamt M. Flammer
Verkehrsregime T50 innerorts, Fussgängerstreifen, z. T. verbotene Fahrbeziehungen
Impressum Bilder / Text: M. Hartmann
Gestaltung A. Bernhardsgrütter
  VCS SG/App.
  12. 11. 04