VCS Verkehrs-Club der Schweiz

Sektion St. Gallen / Appenzell
VCS / ATE / ATA

Wohnüberbauung Bühl, Metzikon, Münchwilen

Projektbeschrieb

Untere Bühlstrasse

Mit der Neuerschliessung eines neuen Wohngebietes Metzikon sollte einerseits eine hohe Wohnqualität ermöglicht, andererseits aber auch die Erschliessungskosten niedrig gehalten werden. Eine Vorgabe war zudem, dass das Areal im individuell gestalteten Einfamilienhäusern gestaltet werden soll. Die Lösungsvorschläge für die Erschliessung und Parzellierung wurde mit einem Studienauftrag unter verschiedenen örtlichen Architekten ermittelt. Vorgabe des Studienauftrages war, das Gebiet verkehrsberuhigt zu erschliessen. Der Ermittelte Entwurf schlug eine Sticherschliessung mit schmalen Quartierstrassen vor. Die verschiedenen Fahrstrassen weisen eine Fahrbahnbreite von lediglich 3,5 m auf.

Ausweichstellen

Obere Bühlstrasse

An einigen Orten wurden Ausweichstellen angebracht, welche das Kreuzen von Fahrzeugen erlaubt. Da das Verkehrsaufkommen dank der Sticherschliessung relativ gering ist, genügen dazu wenige Stellen.

Am Ende der oberen Bühlstrasse liegt ein Wendeplatz. Von dort verbinden drei Fusswege den anliegenden Ortsteil Metzikon und das übrige Wohngebiet. Für den Fussverkehr bestehen keine Sackgassen.

Projektangaben

Bauherrschaft Gemeinde Münchwilen TG
Realisierung Jahr 2000
Signalisation Begegnungszone
Gestaltungsplan Strittmatter Partner AG, St. Gallen
Konzept Architekt Bohnenblust, Münchwilen

Impressum

Text und Fotos: Andreas Bernhardsgrütter, Februar 2006