VCS Verkehrs-Club der Schweiz

Sektion St. Gallen / Appenzell
VCS / ATE / ATA
Bern | 28.10.2016

Umstellung auf Winterzeit

Vorsicht und Sichtbarkeit können Leben retten

Wintertipps Lead

Es erwischt viele jedes Jahr aufs Neue auf dem falschen Fuss: In der Nacht auf Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt und es ist plötzlich eine Stunde früher dämmerig. Während der dunklen Winterzeit ist Umsicht für alle Verkehrsteilnehmenden besonders wichtig. Wer folgende Tipps beachtet, schützt sich und andere vor gefährlichen Unfällen.

Im Herbst und im Winter sind die Bedingungen auf den Strassen schwieriger: Auf dem Weg zur Arbeit ist es morgens noch dunkel, nach dem Feierabend bereits dämmerig. Regen oder Schneefälle verschlechtern die Sicht, Blätter, Matsch und Glatteis machen den Verkehr gefährlicher. Dementsprechend ereignen sich in den Wintermonaten besonders viele Unfälle, von denen Fussgängerinnen und Fussgänger betroffen sind.

Autofahrerinnen und Autofahrer sollten deshalb besonders vorsichtig sein, denn allzu schnell kann eine Fussgängerin oder ein Velofahrer übersehen werden. Die nicht motorisierten Verkehrsteilnehmenden erleichtern es im Gegenzug den Autofahrenden, wenn sie helle oder reflektierende Kleidung tragen.

Tipps für Autofahrerinnen und Autofahrer

  • Geschwindigkeit reduzieren: Auch wer langsamer unterwegs ist, kommt meist gleich schnell ans Ziel. Stop-and-go-Verkehr führt zu «Zeitverlust».
  • Vorausschauend fahren: Beobachten Sie stets, was vor und neben Ihnen geschieht, und nehmen Sie besonders Rücksicht auf jene, die nicht durch eine Karosserie geschützt sind.

Tipps für Fussgängerinnen und Fussgänger

  • Rüsten Sie sich mit reflektierenden Materialien aus: Damit sind Sie bereits aus einer Distanz von 140 Metern sichtbar; andernfalls erst aus 30 Metern. Auto- und Velofahrende können Sie nicht gut erkennen, wenn Sie dunkel gekleidet sind.
  • Treten Sie nicht überraschend auf die Strasse, auch nicht an einem Fussgängerstreifen. Damit ein Auto rechtzeitig anhalten kann, braucht es mindestens 40 Meter Abstand.
  • Achtung Gegenverkehr: Vergewissern Sie sich in der Mitte der Fahrbahn nochmals darüber, dass auf der zweiten Hälfte keine Gefahr droht.

Tipps für Velofahrerinnen und Velofahrer

  • Ein tadellos funktionierendes Velolicht ist das A und O für Ihre Sicherheit. Ein weisses Vorder-, ein rotes Rücklicht sowie je ein Rückstrahler vorn und hinten sind deshalb wichtig.
  • Besonders hell und effektiv sind leistungsstarke Halogen- oder LED-Lampen; diese verfügen zudem oft über Standlicht.
  • Bei Matsch und Schnee auf den Strassen sind Winterreifen empfehlenswert. Dank speziellem Profil und weicherer Gummimischung bieten sie mehr Halt auf der Fahrbahn. 

Weitere Tipps und ausführliche Informationen unter: www.verkehrsclub.ch/wintertipps

Kontaktinformationen

Christine Steinmann, Projektleiterin Verkehrssicherheit, Telefon 031 328 58 62.