VCS Verkehrs-Club der Schweiz

Sektion St. Gallen / Appenzell
VCS / ATE / ATA
Bern | 28.04.2016

Der VCS begrüsst die neue digitale Ticketing-Lösung «Fairtiq»

Ticketing-Lösung «Fairtiq»:
Innovation vereinfacht öV-Fahren

bahnhof_lead

Heute haben die Transportunternehmen der drei Regionen Freiburg, Graubünden und Luzern die neue Ticketing-Lösung «Fairtiq» für den öffentlichen Verkehr lanciert.
Der VCS begrüsst diese neue digitale Lösung, die öV-Fahren einfach macht.

Dank der neuen kostenlosen Ticketing-App für Smartphones können Reisende beim Einsteigen in Bus und Bahn auf «Start» und beim Aussteigen auf «Stop» drücken, ohne dass sie sich um Zonen, Tarife oder Zahlungsmittel kümmern müssen. Das Ticket wird am Ende der Reise und zum Tagesbestpreis verrechnet.

Diese neue digitale Ticketing-Lösung kommt den Erwartungen des VCS entgegen. Sein Zentralvorstand hat anfangs Jahr ein Grundsatzpapier zu Preisen und Ticketing im öffentlichen Verkehr verabschiedet und darin rasche Schritte hin zum digitalen Ticketing im öffentlichen Verkehr der Schweiz gefordert. Ziel muss es sein, die Preise und Nutzung von Bahn, Tram und Bus mittelfristig näher zueinander zu bringen. Lösungen wie «Fairtiq» ermöglichen nun Reisen durch die Regionen mit verschiedenen öV-Transportmitteln per einfachen Klick.

Der öffentliche Verkehr der Schweiz gehört zu den weltweit besten Verkehrssystemen. Der VCS vermisste jedoch bis vor kurzem Innovationen im Ticketing- und Tarifbereich, zumal die Digitalisierung in rasendem Tempo voran schreitet. Immerhin hat die Branche letztes Jahr den «SwissPass» für Abonnements in der ganzen Schweiz geschaffen. Allerdings prägen immer komplexere Automaten, Papiertickets und Mehrfahrtenkarten auf Karton nach wie vor das Bild.

Der VCS freut begrüsst deshalb die Innovation und den Unternehmergeist der Transportunternehmen in den Regionen Freiburg (TPF), Luzern (vbl) und Graubünden (RhB). «Fairtiq» macht öV-Fahren einfach und bietet mittelfristig die Möglichkeit, die Tarifsysteme weiter zu modernisieren, etwa mit automatischen Vergünstigungen während schwachen Auslastungszeiten.

Kontaktinformationen

Evi Allemann, Präsidentin VCS, Tel.: 079 560 72 94
Caroline Beglinger, Co-Geschäftsleiterin VCS, Tel.: 079 310 11 86